Tests

Doppelbelastungen vermeiden!

Doppeltestung (=Belastung) vermeiden:
Liegen für Ihr Kind zeitnaheTestergebnisse vor, wird von uns auf einen Test verzichtet!

Bitte haben sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Vorlagen oder "ähnliche Beispiele" geben dürfen, um eine objektive Testung zu ermöglichen. Ebenso sei hier darauf hingewiesen, dass sie hier keinerlei Tests erwerben können, auch nicht in Teilen!

 

Sollte ein Test notwenig sein, bedenken Sie bitte:

Vor manchen Tests ist es ratsam, ca. vier Grundeinheiten Unterricht durchzuführen. 

 

  • phonologische Bewusstheit
    (nach R. Dürre, abgewandelt und erweitert)
  •  AUDIVA
     
    Hörtestbatterie mit Untertests:
    1. Kurz- Langzeitspeicherung
    2. Ergänzung Phonematische Differenzierung
    3. Mottiertest
    4. Figur- Grundwahrnehmung
    5. Dichotisches Hören
    6. zeitkomprimierte Sprache
    7. Tonhöhenunterscheidung
    8. Rhythmuserkennung und Imitation
    9. Konsonanz/ Dissonanz
  • DRT 1
    [Diagnostischer Rechtschreibtest für 1. Klasse]
  • DRT 2
    [Diagnostischer Rechtschreibtest für 2. Klasse]
  • Leseverständnistest (Päd. Zentrum)
    [Mitte 2. bis erstes Viertel 3. Klasse]
  • Lesekompetenztests nach P. Kühn/ P. Reding
    [für 4. Klasse]
  • BT 2-3
    [Test durch Bilder für 2. und 3. Klassen]
  • HAMLET 3-4
    [Hamburger Lesetest für 3. und 4. Klassen]
  • Hamburger Schreib-Probe
    [1. bis 9. Klasse]
  • ZAREKI-R
    [Zahlentest im Bereich vermuteter Dyskalkulie]

Planen Sie in nächster Zeit einen über die Schule durchgeführten Test, informieren Sie uns bitte vorab. Wir können Sie dann noch besser beraten.

 

Testkosten

je 175€ inkl. Auswertung*

 

*Diese Kosten sind i.d.Regel von Ihnen selbst zu bezahlen.


multiaxiale Diagnostik

Sie beschreibt verschiedene Evaluationsmethoden, die auf sechs Achsen beruhen.
Es überprüft i.d.R. ein Kinder- und Jugendpsychologe. Es sind verschiedene Test zur Abklärung notwendig. Rechnen Sie mit einer Wartezeit bis zum Teststart und evtl. mehreren Wochen, die für diese Überprüfung notwendig sind.

Zusätzlich kann der Schulpsychologe auch Fördervorschläge für betroffene Teilleistungsbereichen; der Lehrer für das Symptomtraining, gegeben.

Achse I

klinisch-psychiatrische Symptome

Achse II

umschriebene Entwicklungsstörungen schulischer Fertigkeiten

Achse III

Angaben zur Intelligenz

Achse IV

körperliche Symptomatik

Achse V

aktuelle abnorme psychosoziale Umstände

Achse VI

Globalbeurteilunq der psychosozialen Anpassung
(siehe AMS VI 5/7225/3/07 vom 31.01.2007 zum SGB VIII &35a)

Die multiaxiale Diagnostik ist eine Abklärung mit schulisch-fachlicher / pädagogischer Einschätzung in Achse II. Teilachsen werden bereits durch eine ausführliche Anamnese besprochen, und können Hinweise zur weiteren Abklärung geben. Die Ausführungen nennen die ICD-10 Codierungen.

Für eine finanzielle staatliche Förderung in Bayern ist die multiaxiale Diagnostik unumgänglich (Fö nach SGB VIII §35a).

Das könnte Sie auch interessieren:


Auszug aus dem ICD-10

Das von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) herausgegebene Schlüsselverzeichnis ICD-10 wird weltweit zur Klassifikation von medizinischen Diagnosen eingesetzt. Mit diesem einheitlichen Standard soll die weltweite Forschung und die Erstellung von Länder vergleichenden Statistiken auf dem Gebiet der Krankheiten erleichtert werden.


F80

Umschriebene Entwicklungsstörungen des Sprechens und der Sprache

F80.0

Artikulationsstörung

F80.1

Expressive Sprachstörung

F80.2

Rezeptive Sprachstörung

F80.3

Erworbene Aphasie mit Epilepsie [Landau-Kleffner-Syndrom]

F80.8

Sonstige Entwicklungsstörungen des Sprechens oder der Sprache

F80.9

Entwicklungsstörung des Sprechens oder der Sprache, nicht näher bezeichnet

F81

Umschriebene Entwicklungsstörungen schulischer Fertigkeiten

F81.0

Lese- und Rechtschreibstörung

F81.1

Isolierte Rechtschreibstörung

F81.2

Rechenstörung

F81.3

Kombinierte Störungen schulischer Fertigkeiten

F81.8

Sonstige Entwicklungsstörungen schulischer Fertigkeiten

F81.9

Entwicklungsstörung schulischer Fertigkeiten, nicht näher bezeichnet

F82

Umschriebene Entwicklungsstörung der motorischen Funktionen

F83

Kombinierte umschriebene Entwicklungsstörungen

F84

Tiefgreifende Entwicklungsstörungen

F84.0

Frühkindlicher Autismus

F84.1

Atypischer Autismus

F84.2

Rett-Syndrom

F84.3

Andere desintegrative Störung des Kindesalters

F84.4

überaktive Störung mit Intelligenzminderung und Bewegungsstereotypien

F84.5

Asperger-Syndrom

F84.8

Sonstige tiefgreifende Entwicklungsstörungen

F84.9

Tiefgreifende Entwicklungsstörung, nicht näher bezeichnet

F88

Andere Entwicklungsstörungen

F89

Nicht näher bezeichnete Entwicklungsstörung

F90

Einfache Aktivitäts- und Aufmerksamkeitsstörung, den hyperkinetischen Störungen zugeordnet
z.B. ADHS (F90.0); Sprachverständnisstörungen (F80.2 s.o.)

F90.8

Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungssörung definiert als "Beeinträchtigung der Hörbahn"; andere Entwicklungsstörungen


externer Link: