Was muss ich tun?

(als Elternteil)

Sprechen Sie zuerst mit der Klassenleitung bzw. Fachlehrerin für Deutsch / Mathematik. Sie wird Sie beraten und gegebenenfalls an die Schulpsychologin verweisen.


In Bayern ist die Vorgehensweise seit Kurzem neu geregelt.

 

Die konkreten Schritte bei einem Verdacht auf Lese- Rechtschreibstörung und Hinweise für die Ausstellung des Attestes finden Sie hier unter Punkt 5:

 

Schulberatung Bayern / LRS-Vorgehen.


Sie möchten direkt ohne Wartezeit mit der Förderung beginnen oder bis zur Kostenübernahme durch das Jugendamt sofort starten (Privatzahler)?

 

Gerne.

 

Rufen Sie einfach an!


Eingliederungshilfe

nach SGB VIII §35a  Abs. 1 Nr. 1 und Nr. 2

Der Kinderpsychologe testet ihr Kind (Teilhabediagnostik).

Wenn er feststellt, dass die seelische Gesundheit Ihres Kindes mit hoher Wahrscheinlichkeit länger als sechs Monate vom typischen Stand eines durchschnittlichen Gleichaltigen abweicht, oder dieser Fall ohne Fördermaßnahmen eintreten wird, das Kind zum Personenkreis gemäß o.g. Paragrafen zuzuordnen ist, dann haben Sie eine realistische Chance auf die Kostenübernahme.
("... es liegt mittlerweise ein drohnede seelische Behinderung vor oder diese droht ohne Maßnahmen einzutreten...")

 

Sie stellen mit diesem Attest beim Landratsamt (Amt für Familie und Jugend) einen Antrag eine Eingliederungshilfe. Sie haben Anspruch auf Eigenauswahl des Therapeuten. Geben Sie die Therapeutenadresse nach Ihrer Auswahl des für Ihr Kind geeignetsten Teams auf dem Antrag an.

 

Derzeit arbeiten wir mit den Landratsämtern Nürnberger Land, Erlangen-Höchstadt und Nürnberg zusammen.

 

Link: Fachkräfte Bereich Nürnberger Land

siehe auch: Leistungen der Eingliederungshilfe SGB XII §52, §53

siehe auch: häufig diagnostizierte Anpassungsstörungen F43.


Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf und lassen Sie sich über unsere Fördermöglichkeiten beraten!

 

Tel.: 09187-4109691 oder per E-Mail  info@lerntrainer.eu